Palliativpharmazie für PTA Modul 2

Palliativpharmazie ist der Beitrag des pharmazeutischen Personals zur Palliativversorgung. Das pharmazeutische Fachpersonal (Apotheker*innen, PTA) berät zur richtigen Anwendung, erklärt die vom Arzt erstellten Medikationspläne und hilft bei der Umsetzung im Alltag. Für die Betroffenen und ihre An- und Zugehörigen sind die pharmazeutischen Mitarbeiter aber auch Ansprechpartner für darüber hinausgehende Fragen und Probleme. Sie verlassen sich darauf, dass Sie kurzfristig, unbürokratisch und empathisch Unterstützung erhalten. Dieser Kurs qualifiziert PTA zur Mitarbeit in der palliativen Versorgung. Er soll dazu beitragen, (mehr) Sicherheit im Umgang mit schwerkranken Patienten und ihren An- und Zugehörigen zu bekommen. Zur Erlangung des Zertifikats ist neben der Teilnahme an den theoretischen Unterrichtseinheiten eine schriftliche Dokumentation eines Patientenfalles sowie eine eintägige Hospitation in einem Hospiz, einer Palliativstation oder einem ambulanten Palliativdienst mit SAPV erforderlich.

Diese Veranstaltung findet in 2 Teilen statt: Teil 1: 22.02.2020, Teil 2: 07.03.2020